Irena Markovic

Die geheime Rolle von Irena Markovic im Ibiza-Gate

by Brigitte
Irena Markovic & Johann Gudenus Having Fun

Mehr als ein Jahr ist es her, seit dem Moment als das Video, welches den größten Skandal in der Geschichte der zweiten Republik, Ibiza-Gate, ans Licht bringt.

Jetzt werden wir euch über eine der Hauptfiguren der Ibiza-Affäre, Irena Markovic, bekannter als die Ibiza-Maklerin, erzählen.

Ihre erste Popularität erlangte die junge Frau aus Serbien noch im Jahr 2010, als sie für Modezeitschriften als Model tätig war. Diese Arbeit brachte Irena aber nicht das gewollte Gehalt. Der Job konnte ihr aber den Zugang zu den High-Society Partys ermöglichen. Auf einer dieser Parties lernte sie ein einflussreiches Mitglied der rechtspopulistischen Partei FPÖ, kennen. Damit hat alles begonnen.

Dank den Bekanntschaften mit Politikern und lokalen Promis beginnt Irena ihre eigene Reihe an Partys mit dem Namen „Scandalous“, welche nur auserwählte Personen besuchen dürfen. Alle wissen was auf solchen Partys geschieht… Die Mehrheit der Politiker auf ihrer Partys sind Mitglieder der FPÖ. Auf diese Weise lernt sie den Klubobmann der rechtspopulistischen Partei, HC Strache, kennen.

Die Affäre dauerte nicht lange und die Trennung verlief sehr dramatisch, mit gegenseitigen Beschimpfungen und Hass. Nach nur einem Monat war HC Strache schon mit Philippa zusammen. Irena hat ihm das nicht vergeben.

2016 gründet Irena ihre eigene Immobilienagentur, Lifestyle Properties. Anfang 2017, ein halbes Jahr vor den Ibiza-Ereignissen, schlagen ihre alten Bekannten, Rechtsanwalt Ramin – Lebensgefährte ihrer sehr engen Freundin und bekannter Fernsehmoderatorin – und der Münchener Detektiv Julian, Irena vor, leichtes und großes Geld zu verdienen. Sie haben sich bezüglich dieser „Business Projekte“ etwa 50 Mal getroffen!

Bei einem solchen Treffen machte der Rechtsanwalt Irena mit der russischen Oligarchin bekannt. Wir wissen nicht ob es Irena bewusst war, dass die soggenante Oligarchin in Wirklichkeit eine Schauspielerin war. Uns ist aber mit Sicherheit bekannt, dass die Maklerin in die Finanzfragen der Ibiza-Gruppe involviert war. Die Ermittler besitzen den ganzen Emailverkehr zwischen der Oligarchin und Maklerin in diesem Briefwechsel beschrieben die beiden im Detail die zukünftigen Gespräche der Maklerin und Oligarchin mit den Politikern, als ob die Damen an einem Drehbuch zum Hollywoodfilm arbeiteten.

Nachher stellt Irena die Oligarchin Tajana und Johann Gudenus vor, mit denen die Maklerin eine freundschaftliche Beziehung hatte. Es ist bekannt, dass der erste Deal – Jagdgut-Verkauf sein sollte. Aber das ist noch nicht alles: die Oligarchin sollte in die Firma investieren, die Tajana Gudenus leiten sollte. Es müssten 300M EUR unbekannten Ursprungs sein. Natürlich für bestimmte Gefallen. Alle sollten profitieren. Sowohl Irena, als auch die Familie Gudenus und unmittelbar Strache. Ins Netz wurde sogar eine Kopie des geheimen 1 M EUR-Deals zwischen der Maklerin und Tajana Gudenus gestellt.

Im Juli 2017 gab es auf Ibiza das bekannte Treffen zwischen Strache, Gudenus und der Oligarchin. Ich denke, dass diese Geschichte bereits ganz Österreich, wenn nicht die ganze Welt, kennt. Man soll nur dazu sagen, dass alle Ereignisse auf Ibiza eine lange Zeit vorher sorgfältig geplant wurden.

irena markovic immobilien
irena markovic immobilien

Mai 2019: die ganze Welt erfährt über das Ibiza-Gate. Zu dieser Zeit ist Irena schon mit einem Immobilieninvestor verheiratet. Sie ist immer noch eine Maklerin in Wien und alle skandalösen Partys liegen in der Vergangenheit. Und was ist die Reaktion von Irena? Sie wusste sehr genau über alle Skandaldetails. Sie besaß Fotos der „Russichen Oligarchin“. Sie hatte den gesamten E-Mail-Verkehr mit dem Rechtsanwalt, Detektiv und der Oligarchin. Sie hat aber weder Polizei, noch Presse kontaktiert. Sie versuchte ihre Teilnahme an der Ibiza-Affäre zu verheimlichen.
Benimmt sich so eine unschuldige Person?

Nur im November 2019 gibt Markovic ein Presseinterview. Erst nachdem die Journalisten selber über ihre Teilnahme an dem Skandal erfahren haben. Sie veröffentlicht die Fotos der Oligarchin. Jede ihre Aktion wird aber von einer Gruppe der Rechtsanwälten überwacht. Sie versucht eine Rolle der dummen und naiven zu spielen, die ganz zufällig in diesen Skandal involviert wurde.

Am 4. Juni 2020 hat der „Ibiza“-U-Ausschuss begonnen. Das ganze 12-Stunden-lange Video ist der Öffentlichkeit immer noch nicht zugänglich. Wir werden die Ermittlung genau verfolgen und auf eine Gerechtigkeit hoffen.

You may also like

Leave a Comment


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /home/nu365378/skandal.news/www/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /home/nu365378/skandal.news/www/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/home/nu365378/...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /home/nu365378/skandal.news/www/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52